Sparkasse Mittelsachsen  

Alltag eines Azubis – Marktfolge Passiv

von Filip Bauer am in Allgemein, Karriere, Sparkasse

Ausbildung bei der Sparkasse

Kürzlich führte mich der nächste Ausbildungsinhalt in die Abteilung „Markfolge Passiv“. Viele Vorgänge, welche am Service oder in der Beratung begonnen werden, finden den Weg hierher – wie es der Name schon sagt: Folgebearbeitung der Tätigkeiten am Markt.

Was sind die Aufgaben der Marktfolge?

 

Passivgeschäft in einer Bank bedeutet Einlagengeschäft. Im Gegenzug zum Kreditgeschäft, dem Aktivgeschäft. Alles, was mit der Eröffnung und Verwaltung von (Giro- & Spar-)Konten zu tun hat, landet hier. Legitimationen der Kunden müssen geprüft werden, Kundendaten müssen bei Änderungen wie Heirat, Geburt oder Umzug bearbeitet und aktualisiert werden. Außerdem werden hier Postrückläufer und neue Anschriften ermittelt. Alle diese Informationen müssen zudem archiviert werden.
Auch wenn Kunden ihr Sparbuch, beziehungsweise ihre GiroCard oder Kreditkarte verlieren oder diese beschädigt werden, kümmern sich die Mitarbeiter darum.
Zudem ist die Marktfolge auch für den Zahlungsverkehr zuständig und ist mit ihrer Telefonzentrale für ganz Mittelsachsen zuständig.

Und was ist meine Aufgabe?

 

In der Berufsschule lernt man das Aktiv- und Passivgeschäft von Kreditinstituten zu unterscheiden. Dieses Wissen hilft einem sehr, unterscheiden zu können, welche Unterlagen hierher und welche zum Beispiel in die Kreditabteilung gehören. Durch das breite Tätigkeitsfeld der Marktfolge ist es kaum möglich jeden Prozess gänzlich kennen zu lernen. Ich durfte Daten pflegen, Saldenlisten erstellen und im Archiv arbeiten. Ansonsten habe ich konzentriert zugehört und mir nützliche Notizen für meinen Arbeitsalltag gemacht.

Was habe ich jetzt Wichtiges für mich mitgenommen?

 

Durch stetig steigende Anforderungen an Spezialwissen und der Einhaltung rechtlicher und bankenaufsichtlicher Richtlinien bin ich froh, dass es eine Abteilung gibt, deren Mitarbeiter mit hoher Qualität die wichtigsten Bankprozesse überwachen und somit die Kundenberater entlasten.

 

 

Tags für diesen Artikel: , , , , ,








© 2018 |

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.