Bergbau in der Region um Rochlitz – Förderung durch Freiberger Stiftungen

Kategorie: Aktuell

Bergbau in der Region um Rochlitz – Förderung durch Freiberger Stiftungen

 

Der Verein „Historischer Bergbau Seelitz e. V.“ kümmert sich darum,  frühe Zeugnisse des Bergbaus in der Region rund um Rochlitz zu erhalten. Er möchte den „Alten St. Johannes Stolln Seelitz“ wieder zugänglich machen. Der Stolln ist rund 550 Jahre alt und erzählt von den Bergbautraditionen dieser Gegend.

 

Zur Eröffnung des 14. „Tages der Schauanlagen des Bergbaus und Hüttenwesens in Mittelsachsen“ überreichten die SAXONIA-FREIBERG-STIFTUNG und die Stiftung für Kunst und Kultur der Sparkasse Mittelsachsen gemeinsam eine Förderung für dieses Vorhaben.

 

Der „Tag der Schauanlagen des Bergbaus und Hüttenwesens in Mittelsachsen“ wird unter Schirmherrschaft der SAXONIA-FREIBERG-STIFTUNG jährlich am ersten Sonntag im Juli begangen. Ziel ist es, die Bergbau- und Hüttenvereine Mittelsachsens und ihre Schauanlagen vorzustellen. Traditionsvereine und museale Einrichtungen zeigen an diesem Tag ihre Schauanlagen, bieten Führungen und bergbauhistorische Wanderungen an.

 

 

In diesem Jahr waren die Fachgruppe Hüttengeschichte und die Saxonia-Standort- und Entwicklungsgesellschaft Freiberg Gastgeber am „Zylindergebläse Muldenhütten“ im Industriegebiet Muldenhütten in Hilbersdorf. Es ist das älteste Zylindergebläse im sächsischen Silberhüttenwesen. Es steht noch am Originalstandort und kann in Betrieb vorgeführt werden.

 

 

Im Bild: Dr. Karl-Heinz Eulenberger (li.) von der SAXONIA-FREIBERG-STIFTUNG und Prof. Hans-Ferdinand Schramm (re.) von der Sparkassen-Stiftung überreichten die Förderung an die Vertreter des Vereins „Historischer Bergbau Seelitz e. V.“

Fotos: Sparkasse Mittelsachsen

 

Teaserbild
Bedeutung der Wasserkraft im Bergbau bald wieder erlebbar

Die funkelnde und farbenprächtige Welt unter Tage begeistert Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Der Förderverein „Himmelfahrt Fundgrube Freiberg e. V.“ und die Stiftung für Kunst und Kultur der Sparkasse Mittelsachsen vermitteln mit ihrem Bildungsangebot „Schule unter Tage“ geschichtliches Wissen und sensibilisieren dafür, wie wichtig Rohstoffe und moderne technologische…

Teaserbild
Freiberger Ratsarchiv erhält historisches Stammbuch eines Gymnasiasten

  Das Ratsarchiv der Stadt Freiberg freut sich über einen interessanten Neuzugang. Ein kleines, in Leder gebundenes Büchlein begeisterte in den vergangenen Tagen nicht nur die Historiker, sondern auch Gymnasiasten des Freiberger Geschwister-Scholl-Gymnasiums.   Theodor Gottfried Brause, Gymnasiast und späterer Lehrer in Freiberg, hatte es 1787 als so genanntes Stammbuch…