10. Freiberger Fahrrad-ZickZack – am Samstag geht’s wieder los.

10. Freiberger Fahrrad-ZickZack – am Samstag geht’s wieder los.

Das verrückte Fahrrad-Rennen durch Freiberg  findet nun bereits zum zehnten Mal statt. Wir freuen uns, dieses Jahr erneut mit der Station 10 an der Filiale am Untermarkt dabei zu sein.

„Fahrrad… was?“ „Noch nie davon gehört!“ „Ach, das ist doch das, wo ganz viele verrückte Radfahrer quer durch die Stadt fahren.“ Genau! Die Anhängerschar des Freiberger Fahrrad-ZickZack hat sich den Termin längst rot im Kalender markiert. Start ist 15 Uhr am Schloßplatz.

Worum geht`s?

In allererster Linie geht es um Spaß! Über die Stadt verteilt, gibt es verschiedene Stationen, die per Zufallsglück angefahren werden müssen. Wo es als nächstes hingeht, entscheidet stets ein Würfel an der jeweiligen Station. Einmal ist der Würfel guter Freund, andermal eher Knecht, wenn es etwa zum dritten Mal heißt: auf ins Waldbad oder hinauf zur Reichen Zeche. Ebenso Zufall: die Punkte (Pneuros) – jede Station hat unterschiedliche Punkte zu vergeben.

Der Schloßplatz ist die Fahrrad-ZickZack-Zentrale. Hier wird die Hatz nach den Pneuros gestartet, hier wird die erste anzufahrende Station ausgelost, hier gibt es die Ereignisstation und den Reparaturservice. Und hier sind am Ende auch die Fahrtenbücher abzuliefern – PÜNKTLICH!!!

Immer im Hinterkopf behalten sollte man das Ende des Wettbewerbs – nach drei Stunden ist Schluss, und wer nicht bis 18 Uhr sein Fahrtenbuch abgegeben hat, wird disqualifiziert.

Die Besonderheit des Wettbewerbs.

Beim Fahrrad-ZickZack gewinnen nicht die Schnellsten, sondern diejenigen mit den meisten Pneuros in ihren Fahrtenbüchern. Zu gewinnen gibt es neben tollen Preisen auch die begehrten Radtrikots, welche die Sparkasse Mittelsachsen zur Verfügung stellt: für die Erstplatzierten in den Einzel- und Teamwertungen, den Bergkönig u.v.m.

Anmeldung & Regeln

Wer sich bis jetzt noch nicht angemeldet hat, kann dies auch noch spontan am Wettkampftag auf dem Schloßplatz tun. Mitmachen kann jeder ab 16 Jahren. Tandems und Einräder sind gern gesehen. E-Bikes sind nicht erlaubt! Alle Teilnehmer müssen sich an die StVO halten, es gilt zudem Helmpflicht. Bei Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung droht Disqualifikation. Es fallen keine Teilnahmegebühren an!

Dieses Jahr neu: die Kinderwertung. Minderjährige dürfen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten ebenfalls teilnehmen. Die Kids radeln dann in Begleitung eines Erwachsenen und fahren nur die innerstädtischen Stationen 7- 12 an.

 

Wir wünschen viel Spaß und begrüßen euch gern an unserer Station.

 

Radfahren ist einfach.

 

(Quelle Foto: Marcel Schlenkrich)