„Nachwuchspreis Ehrenamt“ für den ATSV Freiberg e. V.

Veröffentlicht am 21. November 2019 | Kategorie: #AllemGewachsen

„Nachwuchspreis Ehrenamt“ für den ATSV Freiberg e. V.

Vier Ehrenamtliche aus Freiberg und Lunzenau, die sich besonders für die Kinder- und Jugendarbeit engagieren, erhalten in diesem Jahr die Auszeichnung „Nachwuchspreis Ehrenamt“ der Stiftung für Jugend und Sport der Sparkasse Mittelsachsen. Bei der 16. Auflage des Stiftungspreises stehen Menschen im Mittelpunkt, die in der Nachwuchsarbeit engagiert sind und in ihrer Freizeit jungen Leuten zur Seite stehen. Der Stiftungspreis wird insbesondere für Übungsleiter und Trainer in Sportvereinen sowie Jugendbetreuer oder Gruppenleiter in Vereinen, wie beispielsweise Musik- und Heimatvereinen, verliehen.

 

Die diesjährigen Preisträger sorgen dafür, dass junge Leute in ihren Vereinen eine gute Ausbildung erhalten und motiviert bei der Sache bleiben. Und sie schaffen ihnen gute Bedingungen für erfolgreiche Wettkämpfe.

 

 

Bildbeschreibung: André Dienel und Jens Liebscher von der Sparkasse Mittelsachsen, Volker Dietzmann vom Kuratorium der Sparkassen-Stiftung (v. li.) und Detlev Tondera vom Vorstand des ATSV sowie weitere Vereinsmitglieder gratulieren der Preisträgerin Sandra Wolf (Bildmitte). Foto: Sparkasse Mittelsachsen.

 

 

 

 

 

Engagement für den Nachwuchs im Sportverein: Sandra Wolf

 

Sandra Wolf hat ab dem Jahr 2013 erheblichen Anteil am Aufbau einer Nachwuchs-Wettkampfgruppe der Abteilung Schwimmen beim ATSV Freiberg. Sie betreut zwei Gruppen in unterschiedlichen Altersbereichen in ihrer Freizeit an insgesamt vier Tagen in der Woche – neben Beruf und Familie. Hinzu kommen zum Beispiel Wettkampfwochenenden, die Organisation der Trainingslager und die Betreuung der Internetseite. Die Erfolge der von ihr betreuten Sportler sind vielfältig. Neben Medaillen bei Bezirks- und Sachsenmeisterschaften standen bereits drei Mädchen in der Landesauswahl Sachsen. Im Jahr 2016 wurde einer ihrer Schützlinge auf die Eliteschule des Sports nach Chemnitz delegiert. 2018 und 2019 folgten weitere Schwimmerinnen. Neben diesen Erfolgen schaffte es die Abteilung Schwimmen des ATSV Freiberg erstmals seit Bestehen der Nachwuchs-Wettkampfgruppe, den Status als Talentestützpunkt Schwimmen vom Landessportbund Sachsen zu erhalten – als einziger Verein im Bereich des Sportschwimmens im Landkreis.

Für ihr außergewöhnliches Engagement und die zahlreichen Erfolge der von ihr betreuten Kinder und Jugendlichen zeichnet die Sparkassen-Stiftung für Jugend und Sport Sandra Wolf mit dem Nachwuchspreis Ehrenamt aus.

 

Teaserbild
Sonderehrung fürs Ehrenamt - Historische Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft

  Die Mitglieder der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft setzen sich mit ganz viel Freude und Herz dafür ein, dass Bergbau-Traditionen bewahrt werden. Beim Freiberger Bergstadtfest Ende Juni 2019 waren sie in der Bergparade zu erleben.   Unter den prächtigen Berg- und Hüttenleuten waren auch viele kleine…

Teaserbild
"Nachwuchspreis Ehrenamt" für Ulrike Lapsien aus Freiberg

  Vier Ehrenamtliche aus Freiberg und Lunzenau, die sich besonders für die Kinder- und Jugendarbeit engagieren, erhalten in diesem Jahr die Auszeichnung „Nachwuchspreis Ehrenamt“ der Stiftung für Jugend und Sport der Sparkasse Mittelsachsen.   Bei der 16. Auflage des Stiftungspreises stehen Menschen im Mittelpunkt, die in…

Teaserbild
Christiane Pönitz aus Lunzenau erhält den Nachwuchspreis Ehrenamt

Aktiver Einsatz für Nachwuchssportler   Vier Ehrenamtliche aus Freiberg und Lunzenau, die sich besonders für die Kinder- und Jugendarbeit engagieren, erhalten in diesem Jahr die Auszeichnung „Nachwuchspreis Ehrenamt“ der Stiftung für Jugend und Sport der Sparkasse Mittelsachsen.   Bei der 16. Auflage des Stiftungspreises stehen Menschen…