Am 30. Oktober ist WELTSPARTAG.

Am 30. Oktober ist WELTSPARTAG.

 

Den so genannten Weltspartag hatten Sparkassen aus mehreren Ländern auf einem internationalen Sparkassenkongress 1924 in Mailand aus der Taufe gehoben – als kleine Gedächtnisstütze und Aufforderung an alle, über ihre Ersparnisse nachzudenken und Pläne für die Zukunft zu machen. Er wird traditionell am letzten Werktag im Oktober gefeiert.

 

Und ebenfalls traditionell bieten wir unseren Kundinnen und Kunden alljährlich einen besonderen Jahreskalender, kostenlos zur Mitnahme in unseren Filialen, an*. Wir sind stolz, dieses Jahr den Freiberger Fotografen Albrecht Holländer – besser bekannt als „Bergstadtspaziergang“ – für die Erstellung des Kalenders gewinnen zu können. Mit seiner außergewöhnlichen Bild- und Motivsprache war er auch außerhalb Freibergs unterwegs und hat tolle Perspektiven aus unserem Geschäftsgebiet eingefangen.

 

In den weit über 90 Jahren seines Bestehens ist der Weltspartag seiner Bestimmung treu geblieben. Er diente und dient als Impuls zum planmäßigen Sparen, um bestimmte Ziele zu erreichen und sich Wünsche zu erfüllen.

 

Der Wunsch zu sparen ist angesichts der Coronakrise bei den jungen Menschen groß. Das hat der Deutsche Sparkassen- und Giroverband in seiner repräsentativen Umfrage „Vermögensbarometer 2020: Die Deutschen und ihr Geld“ ermittelt. Insbesondere junge Menschen in Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg und Bayern wollen mehr sparen. Etwas weniger sparfreudig sind die 14- bis 29-Jährigen in Thüringen, im Saarland und in Berlin.

Die gesamte Studie, die die finanzielle Zufriedenheit und das Sparverhalten der Menschen in Anbetracht der Coronakrise zeigt, kann unter dsgv.de/vermoegensbarometer heruntergeladen werden.

 

#wennsumsgeldgehtsparkasse

 

(*Stückzahl begrenzt. Nur solange der Vorrat reicht.)