Förderung für das Johannes-Schilling-Haus in Mittweida.

Förderung für das Johannes-Schilling-Haus in Mittweida.

Titelbild: Sibylle Karsch, Leiterin des Schilling-Hauses, nahm gemeinsam mit Oberbürgermeister Ralf Schreiber die Spende von Prof. Hans-Ferdinand Schramm, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mittelsachsen, entgegen (v.r.).

 

Kennen Sie Johannes Schilling, einen der bedeutendsten Bildhauer des 19. Jahrhunderts? Er wurde 1828 in Mittweida geboren. Seine Werke finden sich in ganz Deutschland und darüber hinaus, bspw. die Panther-Quadriga der Dresdner Semperoper, das Niederwalddenkmal bei Rüdesheim am Rhein, das Schiller-Denkmal in Wien oder das Denkmal für Kaiser Maximilian in Triest.

 

„Wir können uns als Museum glücklich schätzen, über so eine große Zahl an Modellentwürfen zu verfügen. Viele der Originale bzw. Großfiguren sind leider schon verloren gegangen, aber eben als Modell noch hier vorhanden“, freut sich Sibylle Karsch, Leiterin des Schilling-Hauses in Mittweida. Seit 1913 befinden sich Büsten, Entwürfe und Reliefs im Besitz der Stadt, ergänzt
um ein besonderes Musikinstrument – eine Harfe. Schilling hat sie entworfen und patentieren lassen. „Etwa zwanzig Modelle werden gebaut. Wir wissen von zwei noch vorhandenen Exemplaren“, so die Museumschefin.

 

Die Exponate werden jetzt restauriert. „Mit unserer Spende sichern wir – die Ostdeutsche Sparkassenstiftung und die hiesige Sparkasse – gemeinsam dieses bedeutende Kulturgut“, so Prof. Hans-Ferdinand Schramm, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mittelsachsen. Eine ergänzende Publikationsreihe soll die Basis für Forschungen bilden. „Die Arbeiten Schillings sind ein wahrer Schatz, der unbedingt bewahrt werden muss“, fasst Karsch zusammen. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Ralf Schreiber nahm sie die Förderung symbolisch entgegen. „Möge unsere Initiative in der Stadt Mittweida der Grundstein dafür sein, das Wirken Schillings zu den Menschen in unsere Region und weit darüber hinaus zu tragen,“ wünscht sich Schramm.

 

MUSEUM „ALTE PFARRHÄUSER“ MITTWEIDA
Kirchberg 3, 09648 Mittweida
Telefon: 03727 3450
www.museum-mittweida.de

 

Mit dem Anklicken willigen Sie in die Plugin-Nutzung gemäß unserer Nutzungsbedingungen ein.
Teaserbild
"So viel Glück!" - Rekorde beim PS-Lotterie-Sparen! Über 2 Mio. Euro für gemeinnützige Vorhaben.

  Anfang August überschreitet die Summe der von der Lotteriegesellschaft der ostdeutschen Sparkassen seit ihrem Bestehen verlosten Sach- und Geldgewinne den Gesamtwert von 525 Millionen Euro. Gleichzeitig wird die historische Marke von 180 Millionen Euro Zweckertrag erreicht. Frank Axel, von Beginn an Geschäftsführer der Lotteriegesellschaft, hat allen Grund zur…

Teaserbild
Neues Cello für Streicherklassenunterricht der Regenbogen-Grundschule Rochlitz.

Die Mittelsächsische Kultur gGmbH bewarb sich in diesem Jahr für das Projekt „Junge Musik“ der Stiftung für Kunst und Kultur der Sparkasse Mittelsachsen. Von den eingereichten Bewerbungen werden insgesamt 5 Vorhaben von der Stiftung gefördert. Das Projekt der Mittelsächsischen Kultur gGmbH gehört dazu. Für den Streicherklassenunterricht…